Escort Fakes in NRW real

Fakes sind ein mittlerweile medial oft gehörter Begriff. Das aber dieses Wort in Zusammenhang mit dem Escort in NRW ebenso fällt, dürfte manchen neu sein. Das positive daran, es passiert nicht oft. Dennoch gibt es hier und da wie in jedem anderen Bereich auch schwarze Schafe. Doch was sind überhaupt Fakes im Escort, die wir selten aber dennoch eben in NRW oder Düsseldorf wahrnehmen. Häufig richtet sich hierbei das Merkmal auf die Fotos, die im Profil zu entdecken sind. Klar ist, dass genau diese Aufnahmen über eine Buchung oder dem Besuch bei einer anderen Escort Agentur in Düsseldorf entscheiden. Daher richtet sich der Erfolg eines solchen Angebotes natürlich zunächst nach den Bildaufnahmen, die der Interessent vor einer Buchung in den Escort Profilen erkennen kann.

Escort NRW: Fake bei den Profilen

Eine Agentur muss verkaufen. Das geht nur, wenn die Damen wirklich bildhübsch sind. Doch nicht immer ist das der Fall. Vor allem Newcomer haben mit diesem Problem täglich zu kämpfen und gehen genau an dieser Tatsache in Düsseldorf und anderen Städten sehr schnell Pleite. Einige greifen daher zu unlauteren Mitteln. Statt die verfügbaren Damen zu fotografieren, wird im Netz nach attraktiven Girls gesucht, die der Wunschvorstellung der Kunden für einen Escort in NRW entsprechen. Oft lassen sich diese auf ausländischen Seiten im Pornobereich finden. Schnell ist so ein Bild kopiert und in das eigene Angebot eingefügt. Aus einem mittelmäßigen Angebot, das kaum nachgefragt wurde, wird so schnell ein High Class, für das sich viele Kunden interessieren. Die Buchungen steigen an, genauso wie der Umsatz. Erstaunlicherweise akzeptieren viele Kunden am Ende, wenn ein ganz anderes Escort Girl vor der Tür steht. Zwar ärgert es viele, dennoch nehmen sie den Termin an. Ein Abbruch erfolgt nicht. Für die schwarzen Schafe im Escort NRW also ein leichtes Spiel, um über eine kurze Zeit Umsatz machen zu können.

Wie kann ich Fake Bilder erkennen?

Gibt es eine Möglichkeit in Düsseldorf oder NRW falsche Bilder zu erkennen. Mit dieser Thematik haben wir uns lange auseinandergesetzt. Eine 100%-ige Lösung gibt es nicht, allerdings viele Ansatzpunkte, um einen Fake im Escort zum größten Teil auszuschließen. Wie das im Einzelnen geht, erfahren Sie nun. Bei den beiden ersten Möglichkeiten steht das Bild im Fokus. Schauen wir doch einmal.

Fake-Erkennung im Escort Düsseldorf mit Google

Google ist eine sehr einfache Möglichkeit zu Erkennung. Dafür brauchen Sie nur das Foto von der Escort Seite zu kopieren (rechte Mouse-Taste und kopieren). Direkt kurz auf die Festplatte. Von dort aus können Sie dieses Bild nun in die Google Bildersuche schieben. In nur wenigen Sekunden erkennt Google jetzt, ob die Fotografie auch auf anderen Seiten außerhalb von Düsseldorf erkennbar ist. In der Regel wird das Bild natürlich auch auf anderen Seiten auftauchen, dabei sollte es sich aber nur um Escort Portale handeln, die zum Beispiel das Gesamtangebot für NRW wiedergeben (also eine Vielzahl von Agenturen beinhalten). Ist die Aufnahme von der bildschönen Escort Dame aber nun auch auf Pornoseiten erkennbar oder bei einer Agentur, die von Düsseldorf aus über 1.000 Kilometer entfernt liegt, sollte der Interessent aufmerksam werden. Dann liegt vermutlich ein Fake vor.

Überprüfung mit TinEye

Google ist die einfachste Möglichkeit, die den größten Erfolg verspricht. Daneben gibt es aber auch noch die Seite tineye.com, die ähnliches leistet. Einfach das Bild oder die Webadresse des Bildes einfügen und schon sucht die Seite nach ähnlichen Bildern. Auch hier gilt: Taucht das Bild auf ausländischen Seiten oder bei Pornoangeboten auf, handelt es sich um einen Fake in Düsseldorf.

Weitere Alternative um Fake Escort in NRW zu erkennen

Neben den obigen Möglichkeiten, gibt es eine weitere Alternative. Hierzu müssen Sie einmal auf Archiv.org gehen. Ein Webverzeichnis, das seit Jahren alle Webseiten aufhält und dabei auch immer wieder die neusten Aktualisierungen. Geben Sie einfach die Agentur Seite vom Escort NRW ein. Schon nach wenigen Sekunden wird angezeigt, wie weit zurück das Archiv geht. So können Sie zum Beispiel einige Monate oder Jahre zurück klicken und das vorherige Angebot mit dem aktuellen vergleichen. Manchmal gibt es auf der Seite aktuell die gleichen Damen, die schon vor 5 oder 7 Jahren dort tätig waren. Real erscheint das nicht. Auch das gehört in den Bereich der Fakes.

Fazit zum Fake beim Escort

Es gibt ihn nicht regelmäßig, aber er ist eben zu finden. Schutz bietet die Eigeninitiative, die unbedingt erfolgen sollte, sofern die Dame nicht bekannt ist.