Massagen in Düsseldorf

Wer Entspannung sowie Abschaltung vom hektischen Alltag sucht, findet diese bei den Massagen in Düsseldorf. Zur Wahl stehen dabei die unterschiedlichsten Formen. Überall in der Stadt Düsseldorf lassen sich kleinere und größere Salons sowie Wellnesstempel entdecken, die nur ein Ziel kennen: Den Kunden von Stress und Hektik mit einer Massage zu befreien. Welche Angebote es dazu gibt, haben wir uns einmal angesehen. Grundsätzlich sollte für die Buchung einer Massage immer ausreichend Zeit mitgebracht werden. In der Regel um die 30 – 60 Minuten. Einige Massagen, wie zum Beispiel die Thai Massage, beanspruchen durchaus mehr Zeit. Die Wahl ist groß. Kunden, die dringend nach Entspannung und Abwechslung suchen, können dafür zwischen einer erotischen Massage in Düsseldorf oder einer herkömmlichen wählen. Welche besser gefällt, sollte jeder einfach durch Probieren erkunden. Falsch machen kann dabei weder Mann noch Frau etwas.

Abseits der Erotik: Thai Massage

Wer nur etwas für die Entspannung sucht und dabei keine Erotik erleben möchte, sollte einen Blick auf die Thai Massage werfen. In Düsseldorf gibt es viele Anbieter und Salons, die wunderschöne Erlebnisse zaubern können. Der Vorteil bei dieser Massage: Sie kann bekleidet erfolgen. Das Ablegen von Kleidung ist nicht erforderlich. Dadurch muss auch kein Öl eingesetzt werden. Zeitlich beansprucht die Thai Massage aber ein wenig mehr Zeit. Um die 90 – 120 Minuten sollte es sein. Länger ist in Einzelfällen möglich. Die traditionelle Thai Massage in Düsseldorf ist eigentlich eine Verbindung aus Dehnung, Yoga und der Akupressur. Hier geht es vor allem um Vorbeugung. Energieblockaden können damit behoben werden. Wer ein wenig mehr wünscht, sollte sich bei den erotischen Massagen in Düsseldorf umsehen.

Erotische Massagen als Mehrwert

Erotische Massagen bieten einen wunderbaren Zusatz und vor allem direkten und sehr intimen Körperkontakt. Ein völliger Gegensatz zur Thai Massage. Mit Kleidung geht bei den erotischen Massagen nichts. Sowohl der Kunde als auch die Massierende sind bei dieser Form ganz nackt. Je nach Art der Massage verreiben sich die Körper praktisch zu einem entspannenden Gesamtkunstwerk. Aber Vorsicht: Es handelt sich nur um eine erotische Massage. Sex in jeglicher Form ist dabei in der Regel nicht erlaubt. Einzig ein Happy End wird dem Kunden zugesprochen. Aber nicht in oraler Form. Die Damen legen hierbei gerne einmal Hand an und helfen dem Kunden am Ende, ganz loszulassen und durch das Abspritzen neue Energie zu gewinnen. Auch hierbei gibt es sehr unterschiedliche Angebote. Am beliebtesten ist die Nuru-Massage. Sie wird auch gelegentlich als Porno Massage in Düsseldorf bezeichnet. Statt normaler Öle wird das Nuru Gel verwendet. Dieses sorgt dafür, dass die Körper bei der Massage aufeinander glitschen können. Die Damen setzen dabei nicht nur Hände und Füße ein, sondern den gesamten Körper. Ein wundervolles Erlebnis, das sich durchaus über eine Stunde ziehen kann.

Body-to-Body

Identisch aber dennoch nicht gleich ist die Body-to-Body. Auch diese Massage wird in Düsseldorf häufig angeboten. Ähnlich wie bei der Nuru Massage setzen die Damen ihren gesamten Körper ein. Es handelt sich dabei also ebenfalls um eine körpernahe Ganzkörpermassage. Auch hier sind beide wieder komplett nackt. Berührungen erfolgen gegenseitig. Sex findet aber ebenfalls nicht statt.
Kombiniert werden kann diese Form mit der Lingam Massage. Dabei geht es im Fokus um das männliche Glied. Eine bewusste Massage, damit die eigene Männlichkeit wieder gespürt werden kann und Lust intensiver gefühlt wird. Der Beckenboden wird dabei gelockert. Düfte, Klänge und anderes sorgen für eine sinnliche Entspannung. Die Lingam Massage kann in Düsseldorf ebenfalls mit den anderen Formen kombiniert werden.

Tantra Massage in Düsseldorf erleben

Dazu gehört auch die Tantra Massage, die im Übrigen zumeist direkt an einzelne Elemente der Body-to-Body gekoppelt ist. Hierbei werden neben Händen auch Tücher und andere Reize bei der Massage eingesetzt. Das Angebot dazu ist groß in Düsseldorf. Von kleinen Salons bis hin zu großen Wellnesstempeln reicht es. Kombiniert werden kann diese zum Beispiel mit einer Fesselmassage. Der Kunde wird hierbei gefesselt und erlebt passive Reize. Dadurch lässt sich jede Berührung noch intensiver empfinden. Wer hingegen gerne beobachtet, kann auch eine Voyeur Massage in Düsseldorf auswählen.

Voyeur Massage

Eine Sonderform, die von einigen Salons angeboten wird. Bei dieser erotischen Massage geht es um das Zuschauen und Beobachten. Ein Appetithäppchen, bevor es mit einer regulären Massage weitergeht. Die ausgewählte Dame berührt sich dabei selbst. Zuschauen ja, berühren vorerst nein. Im weiteren Verlauf geht die Voyeur Massage dann in eine Body-to-Body oder andere Form über. Denkbar ist es auch, dass diese erst zum Schluss der normalen erotischen Massage erfolgt.
Grundsätzlich können alle Formen miteinander kombiniert werden. Es sollte Ihnen aber bewusst werden, dass es sich dabei nur um eine reine Massage mit erotischen Elementen in Düsseldorf handelt. Sex in jeglicher Form ist dabei nicht erlaubt. Einzig ein Happy End, bei dem die Damen gerne mit Hand anlegen.