Escort Begleitung auf Reisen und im Urlaub

Es gibt fast nichts, was es nicht gibt: Escortbegleitungen, die den Kunden auf Reisen und im Urlaub begleiten. Die Gründe für eine solch besondere Art von Beziehung sind vielfältig und münden nicht selten in einem Wechselbad der Gefühle für beide Seiten. Ein Erlebnis, eine Bereicherung - DAS soll es für beide Seiten sein.

Ein guter Job, ein hoher Verdienst, nur wenig Freizeit - nicht selten treffen all diese Attribute aufeinander und lassen Männer einsam und allein werden. Das Klischee, dass man mit viel und ausgiebiger Arbeit leicht sein Privatleben vernachlässig ist eben doch nicht so weit hergeholt - auch wenn es sich viele Männer nicht eingestehen wollen.

Nora

Sie sehen in einem Escort Service genau das Richtige: Gegen Bezahlung wird eine Dame aus einer Art "Katalog" ausgewählt; man lernt sich kennen und plant beispielsweise eine Geschäftsreise oder einen sonstigen Urlaub, an der sie ebenfalls teilnehmen soll. Dabei geht es nicht um billige Prostitution, sondern in erster Linie um Gemeinschaft: Zwar wird niemand verleugnen, dass am Abend, wenn die Lichter ausgehen, auch reger Körperkontakt stattfinden kann - das Hauptaugenmerk liegt jedoch nicht auf Sex und Spielchen, sondern auf dem gemeinsamen Erleben verschiedenster Dinge, die sich beide gemeinsam aussuchen.

Der Escort als Urlaubsbegleitung für Reisen ist nicht hauptsächlich für diese Zwecke erfunden worden - zu Tausenden verbringen Escortdamen Zeiten mit ihren Kunden ganz "normal", indem sie abends essen gehen oder sonstige Ausflüge unternehmen. Es geht nicht darum, Geschäftspartnern auf der ganzen Welt etwas vorzugaukeln, sondern sich selbst eine schöne Zeit zu bescheren.

Es ist nun mal so: Viele Männer haben nicht die Ausdauer und den eisernen Willen, nach einer Traumfrau Ausschau zu halten, die "das alles" mitmacht; die Männer haben oftmals den Traum, ihren Beruf zu leben und nur "nebenbei" das Privatleben zu führen. In anderen Fällen sind es ganz andere Beweggründe, die die Männer dazu veranlassen, für eine Escort Dame zu bezahlen.

Für viele Männer kommt die Inanspruchnahme eines solchen Services in Frage - und es steht den Damen nicht zu, dies zu hinterfragen. Sie sind "geschäftlich" mit ihren Kunden zusammen, auch wenn diese Form von Beruf eine ganz andere Dimension einnimmt. Eine Escort Dame kann sich mit Leib und Seele um seinen Kunden "Kümmern", wenngleich nicht der Eindruck entstehen soll, es handele sich um eine "Sklavin" oder "Haushälterin" - die Escort Damen werden Respekt- und mitunter sogar liebevoll behandelt, sie bilden den perfekten Gegenpart für den Mann, der sonst nur seine Geschäfte und Zahlen im Kopf hat.

Darüber hinaus kann ein gemeinsamer Urlaub beispielsweise "zusammenschweißen" und es ergeben sich ganz andere Gegebenheiten, die man vorher nicht für möglich gehalten hat. Vielleicht ergänzt man sich so gut, dass es sogar für das Privatleben reicht? Vielleicht zieht der Mann einfach nur Erkenntnisse aus seiner Escort Partnerschaft und bereichert sich selbst und seine Persönlichkeit mit einer Erfahrung, die er als schön in Erinnerung behalten wird?

Escort Dame ist nicht "Edelnutte". Escort bedeutet Ganzheit, viel mehr als nur purer Geschlechtsverkehr gegen Geld. Dementsprechend anspruchsvoller gestaltet sich das Leistungsspektrum für alle Damen, was sich auch in den Preisen widerspiegeln kann.