Wenn aus Escort eine Beziehung entsteht

Wie wahrscheinlich ist es, das aus einem Escort Date Liebe wird? Beantworten wir das aus der Perspektive des Mannes, ist die Wahrscheinlichkeit sogar sehr hoch. Aus der Sicht der Frauen, die dort als Prostituierte arbeiten eher geringer. In Düsseldorf gab es aber schon so einige Fälle, in denen aus einem Escort Date nach langer Zeit eine Beziehung entstand. Der Weg dorthin ist aber keinesfalls leicht. Die Beziehungen scheitern in der Regel auch recht schnell. Gerade im Escort sind die Erwartungen hoch. Jeder spielt sein Spiel für eine Zeit bei diesem Date. Was so wunderschön in Düsseldorf begann und sich in einer perfekten Illusion abspielte, übersteht oft im realen Leben nur kurze Zeit.

Liebe im Escort

... kann böse enden. Nicht immer ist so ganz klar, ob die Frauen es ernst meinen oder den Wunsch des Mannes nach wesentlich mehr als nur eine Prostituierte kaufen zu wollen, für ihre eigenen Zwecke nutzen. Es sollte klar sein, das eine solche Ausgangssituation auch für viele Damen im Escort perfekt ist, um einen Mann fest an sich zu binden. Vor allem in finanzieller Hinsicht. Wer es jedoch schafft, sich privat mit den Frauen zu treffen und für Zärtlichkeit nicht mehr bezahlen zu müssen hat zunächst nur eine kleine Hürde geschafft. Bis daraus jedoch eine echte Beziehung wird, kann es lange dauern. Ausreden, Lügen und vieles mehr gehören auf dem Weg dazu und sind nichts unnormales. Geduld und gute Nerven müssen mitgebracht werden.

Finanzielle Punkte in Erwägung ziehen

Liebe ist ein kostbares Gut. Oft weicht diese Illusion aber der eigenen Realität. Eine gute Escort Dame, die den Beruf bereits länger ausgeübt hat, wird vieles in ihrem Leben erlebt haben. Es gibt nicht nur schöne Augenblicke in Düsseldorf. Mit dem Job verlieren viele Frauen auch den Blick auf die ganz eigene und sehr persönliche Intimität.
Eine Beziehung bedeutet zwangsläufig aber auch, dass die Damen aus dem Job aussteigen. Meistens, weil der Mann es sich wünscht. Das bedeutet nicht nur den Verlust der Unabhängigkeit, sondern ist auch finanziell ein Risiko. Diese Punkte müssen aufgefangen werden. Wer als Mann allen Ernstes an eine ernsthafte Beziehung zu einer Escort Dame denkt, sollte hierbei auch finanziell gut gestellt sein. Er sollte ihr schon den gleichen Lebensstandard wie in Ihrem Job ermöglichen und entsprechende Freiheiten lassen. Sicherlich wird eine verliebte Frau aus dem Escort, das nie sagen. Vermutlich wird sie sich diesem Umstand auch zunächst gar nicht bewusst sein. Liebe lässt einen Blind werden. Doch nach einigen Wochen und Monaten kommen die Erinnerungen hervor. Ist das neue Leben finanziell schlechter als das vorherige, kann auch die ganz große Liebe die Situation nicht retten.

Vertrauen! Doch wie

Ein weiterer Punkt ist das gegenseitige Vertrauen. Sie wird sich fragen, wie oft er bereits Escort Damen in Düsseldorf besucht hat und vielleicht noch besucht. Er hingegen wird sich bei jedem Außerhaus-sein von ihr fragen, wo sie ist? Hat nicht vielleicht doch jemand ein verlockendes Angebot gemacht?
Bis beide irgendwann einander vertrauen, können Jahre vergehen. Doch häufig kommt es zu Streit, der die Beziehung grundlegend ändert oder beendet. Soll die Liebe wirklich bestand haben, macht es oft Sinn, wenn beide in eine andere Stadt ziehen. Abseits dem bekannten Umfeld. Dieser Weg ist jedoch nicht leicht und erfordert das nötige finanzielle Grundsortiment und berufliche Freiheiten, die nicht jeder hat. Gerade der Beruf kann bei der Liebe zu einer Escort Dame problematisch werden. Wer sich in einer Führungsposition befindet oder als Politiker tätig ist, kann mit dieser Information leicht erpresst werden. Offenheit ist dann der falsche Weg. In aller Regel hat die Liebe zu einer Escort Dame nur eine geringe Aussicht auf Erfolg.